• Anne Salber

Saisonbilanz Fußball 2016/2017


SKV- Fußballer ziehen Bilanz der abgelaufenen Saison 2016/2017

Das Burosch-Team hat nach Beendigung der abgelaufenen Saison mit insge-

samt 52 Punkten einen akzeptablen 6. Tabellenplatz erreicht. Das ist, wenn

man bedenkt, mit welchen Problemen der Coach während der Runde zu

kämpfen hatte, ein respektables Ergebnis.

Begleitet von vielen Spielerausfällen wegen Verletzungen, Krankheit usw.

konnte er meist nicht kontinuierlich von einem Spiel zum nächsten auf wichtige

Spieler zurückgreifen und somit fast nie mit der gleichen Elf auflaufen.

Er selbst und einige AH-Spieler mussten die Mannschaft auffüllen, sodass sich

diese manchmal von alleine aufstellte.

Aus diesen Gründen musste man so manche knappe Niederlage in Kauf neh-

men und einige wichtige Punkte abgeben.

Die Bilanz der vergangenen Runde 2016/2017: bei 15 Hinspielen gab es 6 Siege,

5 Niederlagen und 4 Unentschieden, während es In der Rückrunde 8 Siege,

4 Niederlagen und 3 Unentschieden gab.

Also immerhin überwog mit den 14 Siegen das Positive, das sich sehen kann.

Das Torverhältnis zeigt, 75 Tore wurden erzielt, dafür gab es 54 Gegentore.

Mit Beginn der Rückrunde hat dann auch der Verein seinen Namen

gewechselt, als aus der altehrwürdigen Spielvereinigung nun der SKV wurde.

Bis zum Schluss blieb die Meisterschaft in der A-Klasse spannend, während

sich am Tabellenende schon recht frühzeitig herauskristallisierte, wer mit dem

Abstiegskampf zu tun haben würde.

In der kommenden Saison steht Matthias Burosch wieder auf der Kommando-

brücke des neugegründeten SKV Sandhofen.

Er kann, mit einigen wenigen Ausnahmen, auf das bisherige Mannschaftsgefüge

aufbauen, da es kaum nennenswerte Spielerabgänge gibt.

Die Verantwortlichen sind gerade dabei, hoffnungsvolle Neuverpflichtungen

für die neue Saison zu gewinnen, welche das Zeug haben, das Team weiter zu

bringen, will man doch in der Lage sein, künftig „oben“ mitzuspielen, um ein

höheres Saisonziel zu erreichen.

Man muss dabei bedenken, dass auch die Gegner in der kommenden Saison

aufrüsten und unsere Jungs nichts geschenkt bekommen werden.

Natürlich kann auch dadurch die Attraktivität für die Zuschauer merklich

gesteigert werden und hoffentlich wieder mehr Erfreuliches vom Fußball in

Sandhofen zu hören ist.

WH


103 Ansichten