• Anne Salber

SKV gewinnt zweites Kreispokalspiel verdient


SKV Sandhofen - LSV Ladenburg 2:0 (0:0)

Eine harte Nuss – vor allem in Halbzeit eins- mussten die Platzherren gegen den starken

A-Klassenaufsteiger in diesem Pokalspiel knacken.

Denn in dieser Halbzeit präsentierten sich die Römerstädter auf Augenhöhe. Der SKV

blieb in der ersten halben Stunde ziemlich harmlos und hatte eigentlich keine richtige

Torchance, während die Gäste immerhin Keeper E.Tsapoglou in der 20.Min. prüften,

der sich aber nicht überraschen ließ.

Leider musste bereits in der 18.Min. A. Heiser, wegen einer Verletzung frühzeitig aus-

scheiden; für ihn kam Jungspielertalent P.Römer zum Einsatz, der übrigens eine gute

Leistung ablieferte.

In der 41.Min. setzte dann S.Weisel einen Freistoß kurz vor dem Gästestrafraum an den

Pfosten und auch der nachfolgende Kopfball landete leider über dem LSV-Tor.

Nach Wiederanpfiff des sehr gut leitenden Schiedsrichters Sven Gadow sah man eine

erhebliche Leistungssteigerung der Einheimischen, die sich vor allem mit einem verstärk-

ten Druck auf das Gästetor bemerkbar machte. Während in der 50.Min. der eingewech-

selte N.Dorn noch per Kopfball die Führung des SKV verpasste, klappte es dann in der 62.

Min. durch St.Blaszczyk besser, der mit seinem satten Schuss die 1:0 Führung erzielte.

Nun rollte eigentlich Angriff auf Angriff auf das Ladenburger Tor. Sandhofens Abwehr hat-

te nun fast nichts mehr zu tun. So kam es, dass schon in der 67.Min. das 2:0 folgte.

Ein Lattenknaller von Rückkehrer D.Kremer fand dann doch noch unhaltbar den Weg über

die Torlinie der Gäste. Zwei weitere gute Tormöglichkeiten, unter anderem nochmals

durch einen Pfostenschuss von S.Dorn in der 73.Min. und in der 84.Min. von St.Blaszcyk,

dessen Schuss knapp am Tor vorbeiging, hätten das Ergebnis noch weiter hochschrauben

können, während von dem Gästeangriff kaum noch Gefahr ausging.

Sandhofen wechselte nach der Halbzeit dreimal: für M.Krause kam N.Dorn, für D.Kremer

kam M.Eberhardt und für Y.Dal kam Y.Bulucu.

Ein allemal verdienter Pokalsieg des SKV , vor allem aufgrund der Leistungssteigerung in

der zweiten Spielhälfte und man darf gespannt sein, wer der nächste Gegner im Kreispo-

kal sein wird.

WH

120 Ansichten