• Anne Salber

SKV startet mit 3:2 Sieg aus der Winterpause !


Sandhofen gewinnt erstes Spiel nach der Winterpause in Feudenheim

ASV Feudenheim - SKV 2:3 (1:0)

Endlich wieder Fußball. Sandhofen kommt durch seinen ersten Erfolg nach der langen Winterpause gut

aus den Startlöchern.

Auf dem für unsere Kicker ungewohnten Hartplatz wurde das im vergangenen November ausgefallene

Spiel, noch vor dem eigentlichen Beginn der Rückrunde, vorgezogen.

Dem SKV standen beide etatmäßige Torhüter wegen Urlaub und Krankheit nicht zur Verfügung.

Marc Riffel von der AH hatte jedoch beide gut vertreten.

Leider führte ein Lattentreffer gleich in der 2.Min. von N.Dorn nicht zur vorzeitigen Führung der Gäste.

Besser machten es die Gastgeber in der 8.Min., als Gerling der 1:0 Führungstreffer gelang.

Die Gäste hatten allerdings in Halbzeit eins drei hervorragende Torchancen: in der 12.Min. und 42.Min.

beide von F.de Luca und vorher in der 15.Min., nach einem Freistoß von S.Weisel, die leider nicht zu Tor-

erfolgen führten.

Schon in der 36.Min. wechselte SKV-Coach M.Burosch; für B.Özbay kam Neuzugang M.Stoll zum Einsatz.

Nach dem Seitenwechsel kam für den angeschlagenen Y.Bulucu Jungtalent P.Römer ins Spiel.

Der Sandhofer Druckoffensive konnte nunmehr die Feudenheimer Abwehr kaum noch standhalten.

Denn nach einem vom Unparteiischen, Tim Diepold, nicht anerkannten Gästetreffer in der 47.Min. - der

Ball sprang von der Querlatte über die Torlinie - legte der SKV richtig gut los.

Einige Male brannte es lichterloh im Strafraum der Gastgeber, dabei konnten mindestens zwei sogenannte

„Hundertprozentige“ nicht den Weg ins Tor finden.

Endlich in der 55.Min. der längst fällige 1:1 Ausgleichstreffer, der P.Römer geschickt gelang. Auch der

Führungstreffer zum 1:2 von F.de Luca in der 69.Min. war eine feine Einzelleistung und der verdiente Lohn

für dessen Einsatz.

Schon gleich in der nächsten Minute gelang S.Weisel der Ausbau zum 1:3, womit man sich auf der Sieger-

Straße befand. In den letzten Minuten der sehr fairen Begegnung wurde es nochmals spannend und es gab

beim SKV nochmals zwei Wechsel; für A.Heiser kam M.Krause und für F.de Luca kam St.Blasczyk.

In dieser letzten Spielphase drängte dann nochmals der ASV, wobei ihm sogar in der letzten Spielminute

der Anschlusstreffer zum 2:3, wiederum durch Gerling, gelang.

Für Sandhofen alles in allem ein hochverdienter Auswärtserfolg, vor allem aufgrund der Leistungssteigerung

in der zweiten Halbzeit, der sogar den Torchancen nach hätte noch deutlicher ausfallen können.

WH


0 Ansichten