• Abteilung Fußball

SKV-Fußballer verlieren Auftaktspiel der neuen Saison


SKV Sandhofen - FV 03 Ladenburg 1:2 (0:0)

Gleich im ersten Saisonspiel wurden die SKV-Fußballer kalt erwischt und

haben das Heimspiel gegen den Kreisliga- Absteiger aus der“ Römerstadt“ in

den Sand gesetzt. Hatte man doch erst vor einer Woche durch deren zweite

Mannschaft das Pokal-Aus hinnehmen müssen; so war man zumindest schon

einmal vorgewarnt, offenbar hat man aber nichts daraus gelernt.

Das Spiel begann für die Sandhofer in der 5.Min. verheißungsvoll, als D.Kre-

mer durch geschicktes Nachsetzen den Ball an die Latte der Gäste knallte.

Auch Neuzugang H.Cakmak hatte in der 11.Min. Pech, als er das Leder knapp

am Tor vorbei zog und dann nochmals Kremer kurz vor der Pause, als er fast frei

vor dem Tor den Ball nicht im Tor unterbringen konnte.

Die Gäste hatten sich in diesem Spielabschnitt kaum eine torreife Gelegenheit

erarbeitet. So gingen beide Teams ohne Tore in die Pause, wobei die Platzher-

ren bei etwas mehr Schussglück schon knapp hätten führen müssen.

Nach dem Seitenwechsel kam für H.Cakmak ebenfalls ein Neuling, T.Kimmel,

zum Einsatz.

Sofort darauf in der 48.Min. das 0:1 der Gäste durch einen Elfmeter, nach Foul-

spiel der SKV-Abwehr, den R.Scherb sicher verwandelte.

Eine dicke Torchance konnte S.Dorn in der 52.Min. nicht verwerten, als er am

Gäste-Keeper scheiterte. Im Gegenzug verpasste ein FV-Angreifer die Möglich-

keit, die Führung auszubauen.

Doch dann war es in der 61.Min. mit dem 0:2 soweit, als die SKV-Abwehr ein-

mal wieder nicht im Bilde war und S.Moßmann freistehend keine Mühe hatte,

den Ball ungehindert ins Tor einzuschieben.

Die Gäste hatten in der 65.Min. sogar leichtfertig eine weitere 100%ige Tor-

möglichkeit ausgelassen, als ein Angreifer den Ball aus zwei Meter Entfernung

nicht im leeren Sandhofer Tor unterbrachte.

Auch in dieser Situation alles andere als souveräne Abwehrarbeit.

Ein kleines Fünkchen Hoffnung für den SKV keimte auf, als Gäste-Abwehrspie-

ler Westermann im Strafraum per Hand in der 80.Min. abwehrte und dafür die

rote Karte vom aufmerksamen Schiedsrichter R.Azzola, Ludwigshafen, sah.

Den fälligen Elfmeter verwandelte der an diesem Tag wohl auffälligste Akteur

F.de Luca sicher zum 1:2 Anschlusstreffer.

Alles weitere Anrennen der Gastgeber in den letzten Minuten verhinderten die

Ladenburger clever, die somit gleich einen nicht unverdienten Erfolg in der neu-

en Umgebung feiern konnten.

Coach M.Burosch steht wohl noch einiges bevor, um vor allem die Abwehr siche-

rer zu machen, denn das war bereits schon in der letzten Saison ein Knackpunkt.

Wenn dann noch der Angriff die Torausbeute erhöhen kann, wird man trotz der

Auftaktniederlage optimistisch in die Zukunft schauen können.

Am kommenden Wochenende bei der SG Mannheim, welche ihr Auswärtsspiel

bei der LSV Ladenburg mit 1:4 gewonnen haben, wird es allerdings nicht einfacher

werden und ein Auswärtserfolg wäre die beste Empfehlung.

WH


0 Ansichten