• Abteilung Fußball

SKV-Fußballer begeistern ihr Publikum mit vielen Toren !


SKV - SG Hohensachsen 6:0 (3:0)

Genau so wollen die Zuschauer ihre Mannschaft spielen sehen.

Von Beginn an spritzig, lauffreudig, kombinationsstark, mit starkem

Zug zum gegnerischen Tor und Abschluss. So präsentierte sich in die-

sem Spiel das Burosch-Team, mit dem die Bergsträßer überhaupt nicht

mithalten konnten.

Von Beginn an legte Sandhofen los und schon stand es in der 4.Min. 1:0

durch ein schön herausgespieltes Tor von A.Heres. Es dauerte danach

nicht lange und schon hieß es in der 12.Min. 2:0, als Nachwuchsmann

T.Kimmel nach Alleingang ins rechte Toreck einbuchten konnte.

Es vergaben in der ersten halben Stunde hochkarätige Torgelegenheiten

für die Gastgeber nacheinander: in der 20.Min. der gleiche Spieler,

ebenso S. Dorn in der 23. Min. einen Freistoß und A. Heres in der 32.Min.

freistehend vor dem Gästetor.

Doch S.Dorn nutzte noch vor der Pause in der 36.Min. nach starker Vor-

lage von A.Heres die Chance zum 3:0 Halbzeitstand, wobei er fast mit dem

Pausenpfiff des ausgezeichnet leitenden Referees M.Nieto aus Viernheim

sogar noch einen weiteren Treffer hätte erzielen können, aber über das Gä-

stetor schoss.

Die Bergsträßer hatten bisher nicht einmal ansatzweise Keeper E.Tsapolou

In Gefahr bringen können.

Nach Wiederanpfiff ließen es die Gastgeber nicht mehr ganz so forsch ange-

hen und Coach M.Burosch nutzte in dieser Phase die Gelegenheit zum Wech-

seln.

Für A.Heres kam B.Knab, für A.Heilmann, D.Schäfer und S.Dorn kamen P.Römer,

M.Heinze und St.Blaszczyk zum Einsatz, welche sich gleich gut einfügten.

In der letzten Viertelstunde der Begegnung nahm Sandhofens Angriff wieder

In Sachen Toreschießen Fahrt auf, wozu Chr.Riegel seinen Treffer in der

75.Min. zum 4:0 ins linke untere Eck beisteuerte.

Das war aber noch nicht das Ende, denn in der 84.Min. und 87.Min. schraub-

ten die eingewechselten St.Blaszczyk und P.Römer das Endergebnis auf 6:0.

Wie gesagt, die junge Hohensachsener Elf war in diesem Spiel chancenlos,

denn der SKV-Sieg hätte sogar noch weitaus höher ausfallen können und die

F.Diekhoff- Elf wird es nach den bisher drei Niederlagen in der neuen Saison

schwer haben, den Anschluss zu finden.

Für Sandhofen geht es beim nächsten Auswärtsspiel gegen Heddesheim II

darum, sich für die beiden vorherigen Niederlagen gegen diesen Gegner

zu revanchieren.

WH


0 Ansichten