• Abteilung Fußball

SKV kann Punktevorsprung nicht weiter ausbauen


SKV Sandhofen - FV Fortuna Heddesheim II 2:2 (2:2)

Im wichtigen Heimspiel um den zweiten Tabellenplatz konnten die Platzherren

ihren knappen Punktevorsprung vor dem ärgsten Verfolger Heddesheim II

nicht weiter ausbauen und sich auch für die 2:0 Niederlage im Hinspiel nicht

revanchieren. Coach M.Burosch (Foto) dürfte demnach auch nicht ganz zufrieden

gewesen sein, denn seine Akteure befanden sich an diesem Spieltag nicht alle in

Bestform, um das Topspiel zu gewinnen.

Gleich in den ersten Minuten der Begegnung zeigte sich seine Abwehr nicht auf

der Höhe, sodass die Gäste bereits in der 5.Min. durch ihren Torjäger C.Flecken-

stein zur 0:1 Führung kamen. Ob der Ball allerdings tatsächlich über der Torlinie

von Keeper E.Tsapoglou war, wurde angezweifelt, zumindest für Schiedsrichter

Thomas Gehrig war dies eine Tatsachenentscheidung.

Sandhofen ließ sich davon nicht sonderlich beeindrucken, denn schon in der 8.Min.

erzielte D.Schäfer per Elfmeter den 1:1 Ausgleich. Vorausgegangen war ein Remp-

ler im Strafraum vom Fortunas Keeper an A.Heilmann.

Kaum war der Torjubel der Gastgeber verhallt, waren die Gäste in der 11.Min.durch

F.Zimmermann erneut mit 1:2 in Führung gegangen. Aus Sandhofer Sicht ein abso-

lut unnötiges Tor zu diesem frühen Zeitpunkt. In dieser Halbzeit gab es für die Heim-

elf auch viele Ballverluste, sodass die Gäste immer wieder zu Ballgewinnen kamen,

außerdem agierte der SKV- Angriff ziemlich harmlos.

Kurz vor der Pause dann doch noch eine brillante Aktion, die zum 2:2 Ausgleich in

der 41.Min. führte. S. Lo Porto hatte den Ball maßgerecht A.Dos Santos vorgelegt,

der aus vollem Lauf und mit Wucht im Heddesheimer Tor einschlug.

Nach der Pause gab es auf beiden Seiten kaum noch zwingende Torraumszenen

zu sehen. Lediglich der eingewechselte St.Uhrig vergab in der 54.Min. die beste Ge-

legenheit für einen Sandhofer Sieg, als er freistehend den Gästekeeper nicht be-

zwingen und dieser zur Ecke abwehren konnte.

Durch die vier Auswechselungen konnte Coach M.Burosch zwar den Druck auf das

Gästetor etwas erhöhen, aber zu mehr reichte es, wie erwähnt, leider nicht mehr,

obwohl der SKV während der gesamten Spielzeit leicht überlegen war.

Insgesamt gesehen eine gerechte Punkteteilung, die man unter dem Motto „Haupt-

sache nicht verloren“ einordnen kann.

Bedingt durch den knappen Punktevorsprung in der Tabelle darf sich Sandhofen in

den restlichen neun Begegnungen kaum weitere Punkteverluste erlauben, will man

am Saisonende nicht mit leeren Händen dastehen.

Beste Spieler: Hakan Cakmak und Christof Riegel

Am kommenden Sonntag ist das Burosch-Team zu Gast beim ASV Feudenheim. Die

Gastgeber sind, was die Tabelle betrifft, zwar sorgenfrei und können unbeschwert

aufspielen, was eine gewisse Gefahr für den SKV mit sich bringt. Also heißt es

weiterhin aufgepasst.

WH


63 Ansichten