• Anne Salber

SKV-Fußballer: Sieg gegen Tabellendritten mit etwas Glück und Geschick


SKV Sandhofen - Spvgg Ilvesheim 2:1 (0:0)

Die erste Halbzeit hatten sich die Sandhofer Zuschauer doch etwas anders vorgestellt,

denn nicht der Tabellenzweite als Gastgeber, sondern die Gäste dominierten weitgehend

den ersten Teil der Begegnung.

Allerdings konnte in diesem wichtigen Spiel das Burosch-Team aus verschiedenen Gründen

an diesem herrlichen Ostermontag nicht in Bestbesetzung antreten und es hätte

auch niemanden gewundert, wenn die eifrigen und spielstarken Insulaner in Führung geg-

gangen wären. Kaum torreife Situationen konnte der SKV-Angriff in dieser Spielphase ver-

zeichnen. Einige Male hatten die Gäste einfach viel Schusspech oder SKV-Keeper E.Tsapoglou

(auf Foto unten) verhinderte die Gästeführung.

Während Ilvesheim drei bis vier gute Tormöglichkeiten ausließ, gelang lediglich nach einer

halben Stunde A.Dos Santos ein gefährlicher Schuss auf das Gästetor, der allerdings zur Ecke

abgewehrt wurde.

So sah sich Coach Burosch noch kurz vor der Pause zu einem Wechsel genötigt. Für St.Uhrig

kam F.De Luca.

Offenbar hatte der Trainer in der Pause die richtigen Worte an sein Team gefunden, denn

man sah eine einsatzfreudigere und effektivere Sandhofer Elf.

Allerdings musste der SKV schon in der 48.Min. einen 0:1 Rückstand in Kauf nehmen, als

A.Hilbert die Abwehr der Einheimischen düpierte und problemlos einnetzen konnte.

Von nun an sah man eine ganz andere Einstellung der SKV-Akteure.

Kurz danach hatte F.De Luca Pech, als seine Aktion an der Latte landete. Aber schon in der

54.Min. klingelte es auch im Ilvesheimer Tor, als sich J.Bednarski geschickt durchsetzen

konnte; sein Schuss ins linke untere Toreck zum 1:1 Ausgleich war unhaltbar.

Der Eifer der Insulaner ließ nach diesem Treffer sichtlich etwas nach und die Gastgeber

steigerten sich erheblich.

In der zweiten Halbzeit gab es noch drei Wechsel auf SKV-Seite: für H.Cakmak, J.Bednarski

und A.Dos Santos kamen J.Scheidel, D.Kremer und B.Knab zum Einsatz.

Vorher aber in der 74.Min. erzielte, A.Dos Santos den vielumjubelten 2:1 Siegestreffer

für die Platzherren, indem er sich in eine gute Position brachte und clever zum Torschuss

kam. Zum Schluss wäre ihm fast noch ein weiteres Tor gelungen, vergab aber eine Super-

Torchance.

Ilvesheim verlor in der letzten Viertelstunde noch einen Angreifer, der vom gut leiten-

den Schiedsrichter Mesut Demirag die rote Karte sah.

Sandhofens Abwehr ließ in den Schlussminuten nicht mehr viel zu und hatte die Gäste

gut im Griff, ganz im Gegenteil zum Spiel am vergangenen Sonntag bei der SG Viern-

heim.

Aufgrund der Leistungssteigerung in Halbzeit zwei ein etwas glücklicher aber dennoch

verdienter Erfolg, der den zweiten Tabellenplatz weiter untermauerte.

Beste Spieler: Dennis Schäfer und Sebastian Dorn

WH

42 Ansichten