• Anne Salber

SKV- Fußball: Kein Sieg beim Saison-Eröffnungsspiel


SKV Sandhofen - TSG Weinheim II 2:2 (0:1)

Gegen den Kreisliga-Absteiger TSG Weinheim II, tat sich unsere Mannschaft im Eröffnungsspiel sehr schwer und hatte mit dem 2:2 Unentschieden am Ende noch Glück, dass wenigstens ein Punkt in Sandhofen blieb.

Coach M.Burosch beklagte schon zu Anfang, keinen echten Stürmer an diesem Tag in der Begegnung aufbieten zu können, denn diese waren allesamt noch im Urlaub.

Demzufolge war es nicht ganz einfach zu Torerfolgen zu kommen und es fehlte dem Team an Beweglichkeit und auch die nötige Frische. Anders bei der TSG, welche in der 8.Min., mit einem guten Angriff ein erstes Ausrufezeichen setzte.

In der 12. Und 26.Min. versuchten sich D.Schäfer und auch D.Kremer aus aussichtsreichen Positionen mit Distanzschüssen, die aber über oder neben dem Gästetor landeten.

Eine Unaufmerksamkeit der SKV-Abwehr sorgte dann in der 31.Min. durch K.Özkan, für den 0:1 Führungstreffer der Bergsträßer. Ein Kopfball von M.Stowasser in der 36.Min. entschärfte der TSG-Keeper mit einer guten Parade.

Kurz vor der Pause großes Glück für Sandhofen als die Gäste nur die Querlatte trafen.

Die schwache Abschlussquote auf Seite der Platzherren war schon etwas bedenklich.

Sofort nach Wiederanpfiff reagierte Coach Burosch, indem er einen Doppelwechsel vornahm: für A.Heilmann und A.Heres kamen J.Bednarski und Chr.Hofsäß.

Diese Maßnahmen bewirkten zunächst nicht allzu viel, denn die eifrigen Gäste setzten, wiederum durch K.Özkan in der 58.Min. mit dem 0:2 Treffer nach. Auch hier sah die Abwehr der Einheimischen nicht gut aus.

Danach nochmals ein Doppelwechsel beim SKV: für P.Römer und Chr.Hofsäß kamen M.Deak und S.Dorn. Von nun an wurde der Angriff aktiver wobei es S.Dorn, in der 78.Min. gelang mit einem klasse Tor den Abstand auf 1:2 zu verkürzen. Von der Querlatte sprang der Ball über die Torlinie.

Bei der TSG musste allerdings kurz vorher, in der 70.Min., ein Spieler mit gelb/rot, nach wiederholtem Foulspiel, das Spielfeld verlassen.

D.Kremer hatte noch in der 82.Min. eine Riesenchance zum Ausgleichstreffer ausgelassen.

Auch die TSG hatte in der 90.Min.großes Pech als ein Schuss am SKV-Pfosten landete.

Den Schlusspunkt in der spannenden Endphase der Nachspielzeit war, als S.Dorn im Gästestrafraum gelegt wurde. Schiedsrichter, Mario Lehmann, zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt.

M.Wheeler ließ sich diese Gelegenheit in der 90.Min.+3 nicht nehmen und verwandelte den Strafstoß unhaltbar zum 2:2 Endstand.

Mehr war an diesem Tag einfach nicht drin. Am kommenden „Kerwe-Sonntag“ findet kein Punkte-Spiel statt.

Auch die neugebildete zweite Mannschaft des SKV hatte ein kleines Erfolgserlebnis mit Neu Trainer Christian Kalke (Foto unten), im Saison-Heimspiel zu verzeichnen und erreichte gegen DJK Edingen/Neckarhausen immerhin ein 2:2 Unentschieden.

WH


0 Ansichten