• Abteilung Fußball

SKV Fußballer verpassen Ausbau der Tabellenführung


Der SKV Sandhofen verliert das Spitzenspiel bei Spvgg. Ilvesheim unglücklichmit 4:3 !

Nach vielen Spielen ohne Niederlage wurde das Burosch-Team erstmals

wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Leider gab es beim

bisherigen Tabellenzweiten und Verfolger eine bittere aber vermeidbare

Niederlage.

Bei etwas cleverer Einstellung wäre bis zum Schluss mindestens ein Un-

entschieden möglich gewesen, weil sich die Mannschaft nach einer 3:1 Führung der Gastgeber bis zur 80.Min. durch Z.Mikic noch ein 3:3 Unentschieden erkämpft hatte. Die vielen Sandhofer Fans sahen von Anfang an ein hochklassiges Spitzenspiel, wobei der SKV fast die ganze erste Halbzeit dominierte, aber viele Tormöglichkeiten ausließ.

Besser machten es die Gastgeber, die ihre Torchancen eiskalt nutzten,

wie z.B. Toptorjäger V.Cammilleri, der in der 21.Min. zum 1:0 einnetzte.

Nach einem Scharfschuss von I.Filipovic, der nur die Querlatte des Gastge-

bergehäuses streifte, war es D.Kremer, dem in der 36.Min.per Kopfball der

1:1 Ausgleich gelang.

Sandhofen spielte weiter auf das Tor der Insulaner, aber diese nutzten die

Abwehrschwächen der Gäste, in der 44.Min. durch V.Cammilleri zur 2:1

Führung und in der 45.+ 1Min. zur 3:1 Halbzeitführung durch Hilbert

gnadenlos aus.

In Halbzeit zwei machte Coach M.Burosch vom dreifachen Wechsel

Gebrauch: Für D.Kremer, S.Pah und J.Bednarski kamen St.Uhrig, H.Cakmak

und D.Schäfer zum Einsatz.

Leider hatte SKV- Torjäger A.Dos Santos an diesem verregneten Nachmit-

tag auch kein Schussglück, sonst wäre für den bisherigen Tabellenführer

vielleicht mehr herausgesprungen, denn auch er hatte zwei bis drei

hervorragende Torchancen verspielt.

Noch einmal hochdramatisch wurde die Begegnung zum Spielende hin,

weil sich das Burosch-Team noch nicht geschlagen geben wollte.

So war es in der 74.Min. der eingewechselte H.Cakmak, der geschickt

Ins linke untere Eck zum 2:3 verkürzen konnte.

Auch der 3:3 Ausgleichstreffer in der 80.Min. durch Z.Mikic war sehens-

wert, der sich durch eine geschickte Drehung Freiraum verschaffte und

dem einheimischen Keeper keine Chance ließ.

Leider dann, bedingt durch einen Konter der Gastgeber, in der 87.Min.

durch A.Michael der 4:3 Siegestreffer, der nicht mehr hätte passieren

dürfen und die Sandhofer Jungs um ein verdientes Unentschieden

brachte.

Der Gewaltschuss von St.Uhrig in der Nachspielzeit ging ganz knapp

neben das Tor der Insulaner.

Fazit: Bei allem guten Willen, nach dem 3:3 Ausgleich noch den

Siegestreffer erzielen zu wollen, ist dies zwar verständlich, dennoch ist es

manches Mal besser, sich mit einer Punkteteilung bei einem starken

Gegner zufrieden zu geben und besser einen Punkt mit nach Hause zu

nehmen als null Punkte.

Hoffentlich hat die Mannschaft daraus gelernt, denn die nächste Prüfung

wartet schon am kommenden Sonntag, beim Heimspiel gegen die aufstre-

bende SG Mannheim.

Die zweite Mannschaft musste bei der TUS Einheit Weinheim mit einer 4:1

Niederlage leider wieder die Segel streichen.

WH


61 Ansichten