FV Heddesheim 2 profitiert von ersatzgeschwächter SKV Elf !


Sandhofen durch viele Spielerausfälle einfach noch zu unbeständig

SKV Sandhofen - FV Heddesheim II 1:4 (0:1)

Einen in jeder Hinsicht äußerst unglücklichen Tag erwischten dieses Mal die SKV-Kicker.

Unglücklich zum Einen, weil Coach M.Burosch wieder einmal auf viele Stammspieler

wegen Verletzung bzw. Krankheit verzichten musste und zum Anderen, weil dem Angriff

einfach, vor allem in der ersten Halbzeit, das Pech förmlich an den Stiefeln klebte.

Dabei gab es in dieser Phase genügend Gelegenheit, vorzeitig das Spiel zu entscheiden.

Allerdings war die Abwehr offenbar noch nicht auf dem Spielfeld, als es bereits in der

3.Min. im Tor klingelte, als Gästestürmer Siby seine Elf mit 0:1 in Führung brachte. Ein

völlig vermeidbarer Treffer zu diesem Zeitpunkt.

Anschließend vergaben die Platzherren reihenweise allerbeste Torgelegenheiten.

Zunächst wurde M.Krause elfmeterverdächtig in der 26.Min. im Gästestrafraum zu Fall

gebracht, dann vergab J.Babari in der 32.Min. und 34.Min. gleich zweimal äußerst un-

glücklich und auch S.Dorn hatte in der 35.Min. und 45.Min. großes Pech, zum Ausgleich

oder sogar zur Sandhofer Führung zu gelangen.

All das Auslassen der vielen Tormöglichkeiten aus SKV-Sicht sollte sich nach der Pause

rächen.

In der 51.Min. konnte Nachwuchs-Torwart J.Riffel, der für den verletzten E.Tsapoglou

einsprang, noch ein weiteres Gästetor verhindern, war aber in der 56.Min. machtlos,

als Stürmer Fleckenstein scheinbar mühelos mit einem Konter auf 0:2 erhöhen konnte.

Trotz vierfacher Auswechselung auf Sandhofer Seite in der zweiten Halbzeit war das

Spiel für die Heddesheimer so gut wie gelaufen, weil zu wenig Druck kam und es kaum

noch gut herausgespielte Tormöglichkeiten für die Platzherren gab.

Ganz im Gegenteil, nun folgte sogar noch das 0:3 durch Kühn per Kopfball in der 61.Min.

Per Handelfmeter konnte S.Weisel in der 64.Min. zwar den 1:3 Anschlusstreffer markie-

ren, aber zu mehr reichte es an diesem Tag nicht.

Keeper J.Riffel hatte in der 80.Min. noch die Gelegenheit, sich auszuzeichnen, als er mit

einer starken Parade einen weiteren Gästetreffer verhinderte.

Sehr unglücklich fiel dann doch noch der Treffer zum 1:4 kurz vor Schluss in der 86.Min.,

als ein Pressschlag von der SKV-Abwehr abprallte und Fleckenstein den Ball noch berühr-

te und dieser im Tor der Platzherren landete.

Nach fünf Spielen mit drei Niederlagen findet sich das Burosch-Team lediglich auf Tabel-

lenplatz neun und wurde von Gegner Heddesheim überholt.

Hoffentlich kann der Coach bis zum nächsten Spiel gegen den SSV Vogelstang wieder auf

einige Rückkehrer zurück greifen, damit der Abstand zur vorderen Tabellenhälfte nicht

noch größer wird.

WH

Aktuelle Einträge

Archiv

Folgen Sie uns!

  • Facebook Basic Square