Heimsieg festigt vorerst den zweiten Tabellenplatz


SKV Sandhofen - SC Käfertal 4:2 (1:1)

An dem vergangenen unwirtlichen Sonntagnachmittag brauchte es viel Mühe, um den

kampfstarken SC Käfertal letztendlich niederzuringen, um den 2.Tabellenplatz weiter-

hin zu behaupten.

Schon nach fünf Minuten gaben die Gäste den ersten Scharfschuss ab, der allerdings

knapp am Sandhofer Tor vorbeistrich.

Nach kurzem Geplänkel dann schon in der 18.Min. die 1:0 Führung durch Chr.Riegel,

wobei der Ball zuerst an die Latte ging, dann aber den Weg ins SC-Tor fand.

T.Kimmel hatte bereits fünf Minuten danach die große Möglichkeit vergeben, das Er-

gebnis weiter auszubauen, als er frei vor dem Gästetor auftauchte und den SC-Keeper

zu einer Glanzparade zwang. Leider musste der junge Spieler kurz darauf mit einer

schmerzhaften Verletzung das Spielfeld verlassen. Für ihn kam St.Uhrig zum Einsatz.

Nochmals hatten die Gastgeber eine Chance verpasst, das Ergebnis auszubauen, aber

auch dieser Ansatz ging daneben. Einen sofortigen Gegenangriff konnte SKV-Keeper

E. Tsapoglou gerade noch klären. Allerdings hatte er in der 40.Min. keine Möglich-

keit, den 1:1 Ausgleich zu verhindern. Ein völlig unnötiges Foul kurz vor dem Straf-

raum nahmen die Gäste dankend an, weil nach dem Freistoß Steinhauer per Kopf

den Ball in die Maschen setzte. Einen Freistoß aus etwa gleicher Entfernung konnten

dagegen die Gastgeber nicht verwerten, da der Ball an der SC-Mauer hängen blieb.

Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Der mit gelb/rot- gefährdete S.Dorn wurde nach Wiederanpfiff durch J.Bednarski er-

setzt.

Nachdem ein Kopfball aus guter Position von M.Stowasser nichts einbrachte, gelang

es St.Uhrig in der 52.Min. in seiner unnachahmlichen Art, aus spitzem Winkel den

SKV wieder mit 2:1 in Führung zu bringen. Aber ein schneller Gästekonter in der 65.

Min., wiederum von Steinhauer, brachte den 2:2 Ausgleichstreffer.

Auch Sandhofens St.Uhrig konnte sich in der 74.Min. mit seinem zweiten Treffer zur

erneuten 3:2 Führung für den SKV an diesem Tag in die Torschützenliste eintragen.

Coach M.Burosch wechselte danach noch zweimal aus. Für H.Cakmak und M.Heil-

mann kamen P.Römer und Chr.Kalke zum Einsatz. Käfertal wollte sich noch nicht ge-

schlagen geben, musste aber mit dem 4:2 Treffer von F.de Luca in der 85.Min. durch

einen klug angesetzten Konter die Niederlage endgültig zur Kenntnis nehmen.

Sandhofen war in diesem Spiel insgesamt gesehen einen Tic stärker als der SC, konn-

te aber in einigen Phasen nicht völlig überzeugen, weil manchmal zu umständlich.

Das nächste Spiel gegen SG Hemsbach II fällt aus, da deren Mannschaft abgemeldet

wurde, sodass es danach im Heimspiel gegen den starken SV Schriesheim darum

geht, die gute Ausgangsposition zu verteidigen.

WH

Aktuelle Einträge

Archiv

Folgen Sie uns!

  • Facebook Basic Square