SKV-Fußballer : BFV- Verbands-Pokal Überraschung blieb aus


SKV Sandhofen - Türkspor Mannheim 1:3 (1:2)

Leider ist die angestrebte Pokal- Überraschung gegen den Landesligisten Türkspor

Mannheim am vergangenen Sonntag nicht gelungen.

Die zwei Klassen höher spielenden Türken zeigten denn doch dem A-Ligisten Sand-

hofen die Grenzen auf und gingen als verdiente Sieger vom Platz und sorgten somit

für das frühzeitige Pokal-Aus der Gastgeber.

Gleich zu Beginn des Spieles bekam der Gästekeeper etwas zu tun, als der Ball an die

Querlatte seines Gehäuses sprang. Danach aber schon in der 5.Min, die „kalte Dusche“

für die Platzherren, als Cem Koluglu, völlig freistehend, per Kopfball für die 0:1 Gäste-

führung sorgte.

Schon in der 18.Min. der zweite Schlag der Türken, als Angreifer, Ana Itani wiederum

per Kopfball auf 0:2 erhöhen konnte.

Die Gäste, fortan mit leichten Feldvorteilen, hatten Pech, als SKV-Keeper Markus

Wolnik einen Freistoß aus gut zwanzig Metern parierte.

Kurz vor der Pause keimte bei Sandhofen wieder etwas Hoffnung auf, als Neuzugang

Robin Braun in der 43.Min. sich gegen die Gästeabwehr bravourös durchsetzte und

das Leder unhaltbar flach ins linke untere Eck zum 1.2 Anschlusstreffer einnetzte.

Nochmals, in der 49.Min., eine starke Reaktion von M.Wolnik, der per Fußabwehr

vor einem völlig freien Türkspor-Angreifer einen weiteren Treffer verhindern konnte.

St.Uhrig hatte aber auch in der 55.Min. für die Gastgeber eine Riesenchance ausgelas-

sen, als er aus zehn Metern den Ball über das Gästetor drosch.

Das entscheidende 1:3 der Gäste dann in der 60.Min. durch Sencer Koc, der den Ball

platziert im Sandhoher Gehäuse unterbrachte. Ein weiterer SKV-Treffer wollte auch

Z.Mikic in der 75.Min.nicht mehr gelingen, sein guter Kopfball strich ganz knapp am Gästetor vorbei.

Der gut bestückte Angriff der Platzherren scheiterte oft an der engmaschigen und

cleveren Türkspor- Abwehr und man konnte sehen, dass deren Mannschaft bereits gut

gerüstet und eingespielt für die neue Saison ist.

Klar ist aber auch, dass auf SKV-Coach Christian Hofsäß nach dem großen Mannschafts-

Umbruch noch einige Arbeit wartet, um den Spielerkader auf die richtige Spur zu

bringen und die neuen Spieler zu integrieren. Er zeigte sich nach diesem Spiel mit der Leistung seiner Mannschaft allerdings nicht unzufrieden.

Er hat er ja in den kommenden Testspielen bis Anfang September noch genügend

Zeit , sein Team einzuspielen, um gut gerüstet in die neue Runde zu starten.

WH

Aktuelle Einträge

Archiv

Folgen Sie uns!

  • Facebook Basic Square